Parkneugestaltung

Neugestaltung des Parks in der Bismarckstraße

Projektträger: Nordseeheilbad Borkum GmbH
Umsetzungszeitraum: 2020-2021
Projektkosten: 325.000€
LEADER-Förderung: 200.000€ (65%)
Projektstatus: in der Vorbereitung

Die Bismarckstraße ist die Hauptverbindung zwischen historischem Stadtkern und Strand. Ziel des Projektes ist die Gestaltung eines Parks an dieser stark frequentierten Straße (Hauptgeschäfts- und Gastronomiestraße) zur optimalen Nutzung durch die Öffentlichkeit. Dafür ist eine Neustrukturierung des Geländes erforderlich.

Derzeit handelt es sich um eine brach liegende Grünfläche. Durch die Entwicklung zu sehr trockenen und heißen Sommern haben sich zum Teil offene Sandflächen gebildet. Dies führt in Verbindung mit dem Wind zu vermehrtem Standflug. Ziel ist eine Attraktivierung dieses Ortsteils für Touristen und Einheimische. Außerdem gilt es die Zweckentfremdung des Geländes (Abstellen von Fahrrädern, Nutzung als Hundeklo) zu unterbinden.

Im Rahmen der Funktionszuordnung dieses Geländes soll ein Park gestaltet werden. In diesem sollen unter der Berücksichtigung inseltypischer Vegetation und Materialien Spiel- und Ruhezonen entstehen, die unter dem Gesichtspunkt der Familienfreundlichkeit die Aufenthaltsqualität erhöhen und im Rahmen des ISEK in ein gestalterisches Gesamtkonzept des südlichen Kurviertels einfließen. Dabei ist eine Anpassung an sich ändernde Wetterbedingungen Voraussetzung.